„Zug in die Freiheit”

DAS FILMPROJEKT

In dem 90-minütigen Doku-Drama „Zug in die Freiheit“ wird das historische Ereignis nacherzählt, das den Weg zur Deutschen Einheit maßgeblich mitgeprägt hat. Im Fokus des Films wird die Perspektive der Menschen stehen, die in den Zügen saßen und hoffen mussten, dass ihre Ausreise nicht doch noch vorzeitig gestoppt wird. Der Film setzt sich aus hochwertigem Archivmaterial, Interviews mit Zeitzeugen und Reenactments zusammen.

Das Doku-Drama „Zug in die Freiheit“ wird am 30.September um 20.15 Uhr auf Arte und am 3. Oktober um 18.30 Uhr in der ARD sowie am 2. November um 20.15 Uhr im MDR ausgestrahlt.

Die Social-Media-Kampagne auf dem „Deutschland Blog“ begleitet das Projekt vom 1.September bis zum 3. Oktober 2014.

Team BROADVIEW TV
Redaktion BROADVIEW TV: Nadja Lischewski, Thorben Bockelmann, Lukas Hoffmann
Texte: Christoph Mathieu
Animationen: Daniel Helbig
Basierend auf dem Doku-Drama “Zug in die Freiheit“,
Regie: Sebastian Dehnhardt und Matthias Schmidt
Produzent: Leopold Hoesch
www.broadview.tv

 Eine Produktion von BROADVIEW TV und MDR in Zusammenarbeit mit Arte.
Gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW und die Mitteldeutsche Medienförderung.

Bei den Tagebucheinträgen handelt es sich um fiktionale Texte, die auf Grundlage der Erinnerungen von Christian Bürger entstanden sind.
Autor: Christoph Mathieu

 

Frankfurter Societäts-Medien GmbH
Social Media Kampagne, Grafische Realisation und Redaktion: Alexander Fallier, Anke Stache, Peter Hintereder
Übersetzung: Dr. Jeremy Gaines
www.deutschland.de

 

Archivfotos: dpa/picture-alliance